PC Liveplayer 6 mit Roland SoundCanvas VA

Moderatoren: Andy, Victor

Antworten
Günter Theml
Beiträge: 3
Registriert: 01.03.2020, 15:54

PC Liveplayer 6 mit Roland SoundCanvas VA

Beitrag von Günter Theml » 01.03.2020, 20:46

Hallo liebes Midiland Team,
hallo liebe Midi Freunde, :)

die Möglichkeit, die es seid letztem Jahr gibt, den PCLP 6 mit dem Roland SoundCanvas VA zu betreiben
ist eine prima Sache. Viele tolle Instrumente, keine zusätzliche Hardware mit rumschleppen und verkabeln, etc.
Mein aktuelles Midi Repertoire liegt bei ca. 250 Stück
Zur Bearbeitung und Optimierung nutze ich den Optimizer XI.

Leider stoße ich auf Probleme, die ich auch nach Wochen stundenlangen herum Probierens nicht gelöst bekomme und es wird langsam ernst, weil die nächsten Auftritte bevorstehen.

1. Bass Spuren werden im PCLP sporadisch nicht abgespielt (im Optimizer tritt dieses Phänomen nicht auf)
2. sporadisch werden Spuren im PCLP laut gespielt, obwohl der Spurregler auf Null steht (im Optimizer tritt dieses Phänomen nicht auf)
3. sporadisch spielen Töne aus Midispuren nach dem Abspielen weiter, obwohl das Midi schon abgespielt ist (im Optimizer tritt dieses Phänomen nicht auf)

Weitere Fragen:
Es gibt verschiedene Midi-Formate: GM , GS , XG , XS , etc.
Welche Formate sind für den PC Liveplayer generell optimal?
Welche Formate sind für den Roland SoundCanvas VA optimal?

Mir ist bewusst, dass Midiland keinen Support für Roland gibt, - aber vielleicht kann hier mit Tipps weitergeholfen werden.
Ich denke die Antworten könnten auch für andere Midiland Kunden sehr nützlich sein.

Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten.
Liebe Grüße, Günter

Victor
Site Admin
Beiträge: 5207
Registriert: 26.10.2005, 02:31
Wohnort: Midiland

Re: PC Liveplayer 6 mit Roland SoundCanvas VA

Beitrag von Victor » 01.03.2020, 22:11

Hallo Günter,

der Roland Sound Canvas VA sollte mit GS-Midifiles "gefüttert" werden.
Ist in den Einstellung vom Optimizer der Roland SC-VA (oder Roland SC-8820) eingestellt und der Schalter "Sysex automatisch anpassen" aktiviert, werden die Midifiles automatisch zu GS-Midifiles.
Vermutlich kommen Deine Probleme von Controller (Volume/Expression usw.) zu früh platziert so dass diese vom Reset-Sysex überschrieben werden.

Gruß,
Victor

Günter Theml
Beiträge: 3
Registriert: 01.03.2020, 15:54

Re: PC Liveplayer 6 mit Roland SoundCanvas VA

Beitrag von Günter Theml » 02.03.2020, 19:17

Hallo Victor,

im Optimizer habe ich folgende Einstellungen aktiv:

Optionen -> Sounds automatisch anpassen -> AN
-> Sysexs automatisch anpassen -> AN
-> Sysexs auf extra Spur (Format 1) -> AUS
MIDI -> Verbindung offen halten -> AN
-> Erweitertes Midi Routing -> AN
-> Roland Default Tone Map -> AN (SC-8820)

Passt das so ?
Ist bei Verwendung mit dem PCLP das abspeichern unter Format 0 oder Format 2 besser ?

Beim PCLP 6

habe ich unter anderem folgende Einstellung gewählt:

Sysexs auf extra Spur (Format 0) -> AN
MIDI-File Überprüfung -> AN

Ich bin nun mit Deiner Hilfe schon ein Stückchen weitergekommen, ich habe mit einem File, das Probleme macht etwas herum experimentiert.
Es macht einen Unterschied, ob ich den Roland GS Reset auf einer Extra Spur habe oder in einer Instrumentenspur. Dann macht es Unterschiede, ob ich im Format 0 oder 1 speichere und was im PCLP 6 eingestellt ist Sysexs auf extra Spur AN/AUS.

Aber ich durchschaue die Logik noch nicht.
Übersehe ich etwas?

Viele Grüße, Günter

Victor
Site Admin
Beiträge: 5207
Registriert: 26.10.2005, 02:31
Wohnort: Midiland

Re: PC Liveplayer 6 mit Roland SoundCanvas VA

Beitrag von Victor » 02.03.2020, 19:51

Hallo Günter,

bei Verwendung vom PCLP ist Format 1 schon besser.
Sysexs auf extra Spur ist nur wichtig bei Verwendung von 2 gleichen Klangerzeuger (zB. 2x SC-880: einmal nur für Drums und nochmal für die restlichen Instruments), um die Sysexs zu beiden Klangerzeuger routen zu können.
Für den SC-VA ist dies aber nicht notwendig.

Der Optimizer fügt (falls notwendig) Sysexs ein, aber nicht am Anfang, sondern bei Tick 5 oder 50.
Gibt es Controller (Volume oder Expression) vor dieser Position werden diese vom Sysex überschieben.
Vermutlich ist dies der Grund für Deine Probleme.

Gruß,
Victor

Günter Theml
Beiträge: 3
Registriert: 01.03.2020, 15:54

Re: PC Liveplayer 6 mit Roland SoundCanvas VA

Beitrag von Günter Theml » 02.03.2020, 23:41

Vielen Dank Victor,

jetzt sieht es besser aus :)

Folgende Zeilen überprüfe ich nun, ob sie vor Beginn der Controller vorhanden sind:

Sysex Roland GS Reset 41 10 42 12 40 00 7F 00 41 F7
Sysex Roland Sysex 41 10 42 12 40 01 34 5D 2E F7

Welche Spur ist egal ?

Zu Sicherheit könnte ich die beiden Befehle ja auch noch zusätzlich nach Ablauf des Midis ans Ende einfügen ?

Dann habe ich in jede Spur vor den Controllern eingefügt:

Controller 121 Reset Ctrl 0

Grüße, Günter

Victor
Site Admin
Beiträge: 5207
Registriert: 26.10.2005, 02:31
Wohnort: Midiland

Re: PC Liveplayer 6 mit Roland SoundCanvas VA

Beitrag von Victor » 03.03.2020, 01:47

Hallo Günter,

ja, dass sieht gut aus.

Gruß,
Victor

Antworten