Optimizer XI lädt ewig und endet mit Fehlermeldung

Moderatoren: Andy, Victor

Bernd.MW
Beiträge: 486
Registriert: 23.04.2006, 23:03
Wohnort: Ruppertsweiler

Optimizer XI lädt ewig und endet mit Fehlermeldung

Beitrag von Bernd.MW » 23.12.2020, 14:21

Hallo Victor,

ich habe gerade die Lizenz für Easy-XF3 und Optimizer XI auf meinen Dongle übertragen. Lt. Dongle-Manager sind die Lizenzen auch richtig vorhanden.
Easy-XF3 und Optimizer XI habe ich auch aktuell von der Midiland-Webseite übertragen und installiert. Easy-XF3 läuft auch virtuellem Soundcanvas - der Optimizer lädt aber ewig und endet dann mit der Meldung "..das Programm antwortet nicht".
Ich habe den Eindruck, es liegt am Soundcanvas, denn davon habe ich nur das beigefügte "Fragment" auf dem Bildschirm:
OptiXI-Soundcanvas_Fehler.JPG
OptiXI-Soundcanvas_Fehler.JPG (14.73 KiB) 2396 mal betrachtet
Hast Du eine Idee, wie ich den Fehler zielführend eingrenzen kann? Oder einfach Optimizer deinstallieren und neu installieren.

Im Optimizer X funktioniert der Soundcanvas noch - bin aktuell etwas ratlos...

Gruß Bernd

Victor
Site Admin
Beiträge: 5402
Registriert: 26.10.2005, 02:31
Wohnort: Midiland

Re: Optimizer XI lädt ewig und endet mit Fehlermeldung

Beitrag von Victor » 23.12.2020, 14:49

Hallo Bernd,

welches Audio-Interface benutzt Du dabei?

Gruß,
Victor

Bernd.MW
Beiträge: 486
Registriert: 23.04.2006, 23:03
Wohnort: Ruppertsweiler

Re: Optimizer XI lädt ewig und endet mit Fehlermeldung

Beitrag von Bernd.MW » 24.12.2020, 11:41

Hallo Victor,

ich habe eine ältere Presonus Audiobox (2 In / 2 Out), die mit mit ASIO-Treiber schon ewig funktioniert (mit PCLP7, OptimizerX, Easy-XF 2, Sonar). Ich vermute derzeit am ehesten den Fehler bei Soundcanvas-VA.
Nach Deinstallation OptiXI-Demo, OptimizerXI (letzte Version nach Dongle Update von Midiland geladen) habe ich diese neueste Vollversion OptimizerXI installiert und erhalte folgenden Fehlerhinweis:
OptiXI_Fehler_2.JPG
OptiXI_Fehler_2.JPG (16.82 KiB) 2364 mal betrachtet
Danke an der Stelle für Deine, wie immer schnelle, Rückmeldung auf User-Fragen. Aber es ist Weihnachten - daher keinen Stress. Es stehen ja leider keine dringenden Auftritte an für die ich unbedingt den OptimizerXI benötige. Habe ja noch die Vorversion die funktioniert.

Also widme Dich erst mal Deiner persönlichen Weihnacht mit Familie.

Ich wünsche Dir, dem Midiland-Team und allen Forum-Teilnehmern eine

Frohe Weihnacht und einen guten Start ins Neue Jahr!

Bleibt alle gesund und hoffentlich dürfen wir in absehbarer Zeit auch wieder vor Publikum auftreten und gemeinsam Freude an der Musik ausleben!

Gruß aus Ruppertsweiler

Bernd

Victor
Site Admin
Beiträge: 5402
Registriert: 26.10.2005, 02:31
Wohnort: Midiland

Re: Optimizer XI lädt ewig und endet mit Fehlermeldung

Beitrag von Victor » 25.12.2020, 23:09

Hallo Bernd,

auch Dir Frohe Weihnachten und Guten Rutsch!
Der Optimizer XI benutzt kein ASIO mehr.
Bitte probiere es ohne diese AudioBox oder auch mit einem anderen Audio-Interface.

Gruß,
Victor

PS. hast Du am PC, sowas wie Bluetooth-Headset/Kopfhörer angeschloßen?

Bernd.MW
Beiträge: 486
Registriert: 23.04.2006, 23:03
Wohnort: Ruppertsweiler

Re: Optimizer XI lädt ewig und endet mit Fehlermeldung

Beitrag von Bernd.MW » 04.01.2021, 21:15

Hallo Victor,

ich hoffe, Du hattest einen guten Start ins Neue Jahr!

Nun habe ich mich meinem Problem mit dem Optimizer XI wieder mal gewidmet.

Bluetooth war auf dem Rechner angeschaltet, da ich es für einige andere Anwendungen nutze.

Also: der Start mit dem Optimizer XI zeigt recht zügig die Benutzer-Oberfläche, dann wird auch der Roland VSTi angezeigt.
Der Ladevorgang dauert weiter an (rotierender Cursor) dann erscheint beim Sound Canvas (keine Rückmeldung), anschließend kommt die Info-Box Midifile Optimizer XI reagiert nicht.
Opti XI Fehler.JPG
Opti XI Fehler.JPG (171.67 KiB) 2119 mal betrachtet
Die Presonuns Audio-Box ist immer angeschlossen - brauche ich auch für andere Sound-Wiedergaben.
Was mich total irritiert:
Optimizer X, Easy-XF3 und PCLP7 binden den Sound-Canvas VSTi einwandfrei ein und geben die Files korrekt wieder.

Der Rechner ist ein Lenovo G70 Notebook
Rechner Spezifikation.JPG
Rechner Spezifikation.JPG (42.09 KiB) 2119 mal betrachtet
Kein Renner, aber ein bewährtes "Arbeitstier" im Heim-Büro wo ich auch meine Midifiles weitgehend vorbereite.

Ich bin schlicht ratlos weshalb der Optimizer weder startet, noch mir überhaupt eine Chance gibt den virtuellen Soundcanvas beim Start überhaupt auszuklammern und den Optimizer einfach mit Midi-Ausgabe z.B. über die Audio-Box zu starten. Geht bei all meinen anderen Musik-Programmen.

Ich habe nun im Hobby-Raum mal alles aufgebaut was ich bei Auftritt verwende. Der Rechner ist derzeit ein Medion Mini-PC (nicht ideal, geht aber und war als mein Rack-PC ausfiel schnell verfügbar - damals Anfang 2020 hatte ich regelmäßige Auftritte).
Auf dem laufen auch PCLP7 und Roland SC-VA. Ich werde den Optimizer einfach mal dort aufspielen und schaue mal ob es funktioniert. Aber eigentlich würde ich schon gerne wieder im gemütlichen Arbeitszimmer alles vorbereiten, auch mit SC-VA. Ich habe zwar dort auch noch einen Sound-Canvas 88pro stehen, aber der SC-VA hat eben noch eine weitere Soundbank die schon vieles zu bieten hat, was ich dann auch gerne nutze.
Ich teste den Optimizer also baldmöglichst auf dem Medion-Rechner und berichte dann.

Gruß aus Ruppertsweiler

Bernd

Victor
Site Admin
Beiträge: 5402
Registriert: 26.10.2005, 02:31
Wohnort: Midiland

Re: Optimizer XI lädt ewig und endet mit Fehlermeldung

Beitrag von Victor » 05.01.2021, 12:45

Hallo Bernd,

Du könntest mit dem Registry Editor, im Ordner vom Optimizer XI, den Eintrag VSTiEnable auf 0 stellen.
Nach dem Neustart vom Optimizer sollte dieser nicht mehr hängen.
Dann könnte man noch nachschauen welchen Eintrag bei Audio als erster steht.

Gruß,
Victor

Bernd.MW
Beiträge: 486
Registriert: 23.04.2006, 23:03
Wohnort: Ruppertsweiler

Re: Optimizer XI lädt ewig und endet mit Fehlermeldung

Beitrag von Bernd.MW » 05.01.2021, 19:04

Hallo Victor,

der letzte Tipp half! Danke!
VSTiEnable mit "regedit" auf "0" gestellt und der Optimizer XI startet.

Der erste Eintrag bei Midi-Ein- und -Ausgang lautet AudioBox USB Midi In (bzw Out).
Das Instrument beim Ausgang lautet Roland SC-VA (VSTi)

Nun probiere ich mal weiter ob ich VST Instrumente verwenden kann - falls es schiefgeht, weiß ich ja nun den Lösungsansatz.

Bei meinem Medion-Rechner im Rack ist übrigens das gleiche Verhalten/Fehler aufgetreten.

Sind die Einträge in der Registery eigentlich korrespondierend? Also werden hier wenn ich im Opimizer X einen Wert setze die dann auch beim Optimizer XI angewandt? Oder sollte das zwischen diesen Programmen auf einem Rechner völlig unabhängig sein?

Auf jeden Fall danke für die Hilfe!!!

Gruß aus Ruppertsweiler

Bernd

Bernd.MW
Beiträge: 486
Registriert: 23.04.2006, 23:03
Wohnort: Ruppertsweiler

Re: Optimizer XI lädt ewig und endet mit Fehlermeldung

Beitrag von Bernd.MW » 05.01.2021, 20:02

Hallo Victor,

kleiner Nachtrag: der Optimizer XI stürzt dann ab wenn ich den Button "VST Instrumente verwenden" aktiviere.

Ich habe es wiederholt versucht (immer den Wert in der Registery per regedit zurück gesetzt) und der Absturz erfolgt immer bei der vorgenannten Aktion.

Ich weiß nun nicht mehr wo noch anzusetzen wäre.

Aber ich habe ja den Optimizer X der mit VST-Instrumenten (SC-VA) einwandfrei funktioniert. Aktuell bietet mir die Version XI noch nicht so viel mehr als der Vorgänger. Ich wollte nur "am Ball bleiben" und wenn die 64-Bit Version kommt gleich dabei sein.

Komisch nur, dass Easy-XF3 mit dem SC-VA sofort funktionierte....

Gruß aus Ruppertsweiler

Bernd

Victor
Site Admin
Beiträge: 5402
Registriert: 26.10.2005, 02:31
Wohnort: Midiland

Re: Optimizer XI lädt ewig und endet mit Fehlermeldung

Beitrag von Victor » 05.01.2021, 20:19

Hallo Bernd,

es freut mich dass Dir der Reg-Eintrag geholfen hat.
Mich haben nicht die Einträge unter MIDI-Ausgänge interessiert, sondern die Einträge unter Audio, im VST-Instrumente Fenster.

Die Registry-Einträge für den Optimizer XI sind unabhängig von den Einträgen für den Optimizer X.
Dies siehst Du ja am Grundverzeichniss, in der Registry.

Wie schon öfters erwähnt - Easy Recorder und Optimizer X verwenden den ASIO-Treiber, Optimizer XI benutzt den ASIO Treiber nicht, sondern den WASAPI-Treiber - deswegen meine Anfrage wegen Einträge und "Audio".

Gruß,
Victor

Bernd.MW
Beiträge: 486
Registriert: 23.04.2006, 23:03
Wohnort: Ruppertsweiler

Re: Optimizer XI lädt ewig und endet mit Fehlermeldung

Beitrag von Bernd.MW » 06.01.2021, 15:58

Hallo Victor,

mit Hilfe Deiner Unterstützung konnte ich den Optimizer XI schließlich zum Laufen bringen. Nun hoffe ich, dass ich mit Deiner Hilfe auch noch den richtigen Weg finde den Roland SC-VA mit einzubinden. Dabei geht es auch darum ab und zu mal schnell eine Audio-Datei aus einem Midi zu produzieren (womit auf dem Umweg doch recht leicht eine Klangregelung je Kanal auch bei den Roland Sound-Canvas Klängen möglich ist). Ich denke, es wird wohl noch ein Eingriff in die Windows Registery erforderlich sein.

So sehen bisher die Einstellungen aus:
Der Optimizer XI nach dem Start:
Opti_XI Einst. ohne VSTi.JPG
Opti_XI Einst. ohne VSTi.JPG (67.02 KiB) 2074 mal betrachtet
Der Optimizer XI nach Klick auf den Button "VST Instrumente verwenden" (was dann auch sofort zum Absturz führt):
Opti_XI Einst. ohne VSTi.JPG
Opti_XI Einst. ohne VSTi.JPG (67.02 KiB) 2074 mal betrachtet
Der Optimizer X, bei dem der Roland SC-VA einwandfrei funktioniert:
Opti_X_Einstellungen.JPG
Opti_X_Einstellungen.JPG (76.49 KiB) 2074 mal betrachtet
Easy-XF3, welches ja auf dem gleichen Treibermodell wie der Optimizer XI beruhen soll (soweit ich es verstanden habe).
Auch hier funktionierte der Roland SC-VA ab Installation von Easy-XF3 sofort.
Easy-XF3_Einstellungen.JPG
Easy-XF3_Einstellungen.JPG (56.07 KiB) 2074 mal betrachtet
Gruß aus Ruppertsweiler

Bernd
Dateianhänge
Opti_XI Einst. mit VSTi.JPG
Opti_XI Einst. mit VSTi.JPG (100.21 KiB) 2074 mal betrachtet

Bernd.MW
Beiträge: 486
Registriert: 23.04.2006, 23:03
Wohnort: Ruppertsweiler

Re: Optimizer XI lädt ewig und endet mit Fehlermeldung

Beitrag von Bernd.MW » 06.01.2021, 16:01

Hallo Victor,

sorry, das Bild mit dem Optimizer XI Einstellungen NACH VST Instrumente Aktivierung ist leider ans Ende meines vorherigen Beitrags gerutscht. Ich hoffe, dass dennoch alles nachvollziehbar ist.

Gruß Bernd

Victor
Site Admin
Beiträge: 5402
Registriert: 26.10.2005, 02:31
Wohnort: Midiland

Re: Optimizer XI lädt ewig und endet mit Fehlermeldung

Beitrag von Victor » 06.01.2021, 19:12

Hallo Bernd,

es sieht so aus dass der Optimizer XI "Conexand SmartAudio HD" für die Audio-Ausgabe verwendet.
Du kannst wieder in der Registry nachschauen und diesen Eintrag löschen.
Mal sehen wie sich dann der Optimizer XI beim Start der VSTi verhalten wird.

Gruß,
Victor

Bernd.MW
Beiträge: 486
Registriert: 23.04.2006, 23:03
Wohnort: Ruppertsweiler

Re: Optimizer XI lädt ewig und endet mit Fehlermeldung

Beitrag von Bernd.MW » 07.01.2021, 10:27

Hallo Victor,

der gleiche Fehler wieder - Programmabsturz:
Optimizer_XI-Fehler-20200107.JPG
Optimizer_XI-Fehler-20200107.JPG (147.03 KiB) 2045 mal betrachtet
Ich hatte mir auch an dieser Stelle schon den Eintrag aus Easy-XF3 "stibitzt", weil das ja funktioniert. Auf dem Bild der Fehlermeldung habe ich auch das Fenster mit dem entsprechenden Eintrag eingeblendet. Leider auch hier der gleiche Mißerfolg.

Zu Audials bestehen (nach einigen Upgrades) aber mehrere Sound-Einträge. Ich werde mal sehen ob ich die teilweise löschen kann, ggfls. Audials auch komplett deinstallieren und neu installieren. Irgendwo in der Richtung scheint ja der Fehler zu sein.

Gruß Bernd

Victor
Site Admin
Beiträge: 5402
Registriert: 26.10.2005, 02:31
Wohnort: Midiland

Re: Optimizer XI lädt ewig und endet mit Fehlermeldung

Beitrag von Victor » 07.01.2021, 11:33

Hallo Bernd,

beim Easy-XF3 ist die "AudioBox USB Audio" eingestellt und nicht "Audials Sound Capturing" ...

Gruß,
Victor

Bernd.MW
Beiträge: 486
Registriert: 23.04.2006, 23:03
Wohnort: Ruppertsweiler

Re: Optimizer XI lädt ewig und endet mit Fehlermeldung

Beitrag von Bernd.MW » 07.01.2021, 15:44

Hallo Victor,

zu Deinem letzten Hinweis: "AudioBox USB Audio" hatte ich auch beim Optimizer eingetragen, in der Registery mit Copy & Paste
von Easy-XF in den Optimizer übernommen.

Ich habe mir inzwischen den Wolf gesucht auch bei meine Windows Sound Einstellungen, mein "Audials 2021" deinstalliert - brachte alles nichts. Ich bin nun absolut ratlos - bezüglich Windows kenne ich mich als Anwender leidlich gut aus, doch wenn es ans "Eingemachte" geht (insbesondere die Registery) muss ich doch sehr vorsichtig und zurückhaltend sein - ehe gar nichts mehr läuft.

Fürs Erste ist mein Fazit, dass sich das Update auf den Optimizer XI für mich noch nicht lohnte.
Die Neuerung Akkorde im Editor abzulesen ist wenig interessant wenn man PSRUTI und Easy-XF (und auch noch den alten Akkord-Finder) nutzen kann. Zudem hatte ich vor Midi-Zeiten schnell in den Bands den Ruf weg: Bernd schreibt ja die Leadsheets ganz gut nach Gehör von den Aufnahmen raus - dann konnte ich das schon damals recht gut üben. Klar: mit einer Software geht es schneller, trotz Korrekturbedarf.
Auch die Option Noten im Key-Editor bezüglich Velo zu editieren - das kann ich auch anders.
Da ich im Optimizer XI aber den SC-VA nicht nutzen kann ist es für mich aktuell besser den Optimizer X weiter zu nutzen weil da VST-Instrumente im 32-Bit Format eben funktionieren. Ich hoffe spätestens mit einer 64-Bit Version des Optimizer ist das bei mir aufgetretene Problem behoben - zudem ich dann auch noch meine Halion-3 Soundbibliothek in Verbindung mit dem Optimizer testen möchte.
Besonders an schnell direkt im Rechner erstellten Audio-Files ist mir da gelegen - zur Nutzung im PCLP7 bei Auftritten (wenn das mal wieder möglich ist...)

Wenn Du vorher schon eine Problemlösung für mich entdeckst, bin ich natürlich auch dankbar.
In diesem Sinne

Gruß aus Ruppertsweiler

Bernd

Antworten