keine dongle gefunden

Moderatoren: Andy, Victor

Antworten
Sjaak
Beiträge: 28
Registriert: 03.08.2015, 15:27

keine dongle gefunden

Beitrag von Sjaak » 12.08.2019, 11:54

Ich benutze derzeit midifiloptimizer X und easy XF.
Nun zum Update auf XF3, das Programm sagt, dass es keinen Dongle finden kann. Was ist die Lösung?

Victor
Site Admin
Beiträge: 5088
Registriert: 26.10.2005, 02:31
Wohnort: Midiland

Re: keine dongle gefunden

Beitrag von Victor » 12.08.2019, 12:10

Hallo Sjaak,

der Optimizer X gibt Dir auch eine Lizenz für den Easy-XF, aber nicht für den Easy-XF 3.
Die Lizenz für den Easy-XF 3 muss im Softwareshop gekauft werden.

Gruß,
Victor

Bernd.MW
Beiträge: 445
Registriert: 23.04.2006, 23:03
Wohnort: Ruppertsweiler

Re: keine dongle gefunden

Beitrag von Bernd.MW » 13.08.2019, 09:07

Hallo Sjaak,

dass Easy-XF3 ein "separates" Produkt ist, welches nicht von der im Optimizer-X enthaltenen Easy-XF Lizenz umfasst ist, ist doch eigentlich logisch und absolut nachvollziehbar.

Die Frage ist: welche Vorteile bringt Easy-XF3 gegenüber Easy-XF. Ich habe mir die Demo angesehen - funktional scheinen mir beide Versionen identisch. Die etwas frischere Optik, nebst wählbarer Styles, muss jeder für sich selber bewerten. Mir gefällt bei Easy-XF das frei am Bildschirm positionierbare Transportfeld etwas besser als bei der neuen Version. Die Verschiebeoption für Lyrics ist beim Easy-XF3 etwas intuitiver als beim Vorgänger.
Ein Schritt vorwärts mag die Integration des Roland Sound Canvas VA sein, wobei ich davon ausgehe dass dieser extra gekauft und lizenziert werden muss. Das konnte ich leider nicht testen, da ich diesen virtuellen Sound-Canvas schon lange installiert habe.
Sollte der entgegen meiner Annahme aber tatsächlich "mitgeliefert" werden wäre der Preis schon sehr, sehr günstig.
Gleichwohl: Ich nutze diese Option eigentlich auch bisher nicht zum "Vorhören" (mein Haupt-Soundmodul ist ohnehin ein T4) weil ich bei Nutzung meines Sequencers (wenn es mal ganz ins Detail bei der SMF-Bearbeitung geht) oder anderer Nicht-Midiland-Software ohnehin eine Klangerzeugung benötige. Oft reicht mir dann mein alter SC-88pro der in seiner kompakten Bauweise noch Platz am Arbeitsplatz findet. Und den kann ich mit aller Midi-Software nutzen. Soundbearbeitung mit dem Optimizer geht natürlich nur mit dem angeschlossenen T4!

Für besondere Zwecke bezüglich Lyric- und XF-Editierung steht mir dann auch noch andere Software zur Verfügung wie z.B. PSRUTI, GN-Midi oder Easy-Lyrics. Diese haben gegenüber der Midiland Software besondere Vor- wie auch Nachteile. Es kommt mir immer darauf an, womit ich meine Ziele am Besten erreiche. Beim Optimizer und auch bei Easy-Lyrics schätze ich, dass ich im Textfenster während der Bearbeitung von Lyric- und XF-Metaevents gleich sehe wie die Text-/Akkordanzeige wohl später im Textfenster des PCLP erscheint. Easy-Lyrics hat zwar keine Akkorderkennung, diese lassen sich aber sehr einfach von Hand eintragen und ggfls. auch "mithören" (auch wenn man aus alter Zeit noch die Akkorderkennung nach Gehör betreibt, ein hilfreiches Feature zur Kontrolle der eingetragenen Akkorde).

Bei der Zusammenarbeit mit den verschiedenen Programmen verwende ich auch manchmal die Windows-Zwischenablage um Daten per Suchen_&_Ersetzen auszutauschen (ich tausche gerne die mir etwas zu plakativen "****" gegen die "~~~~" aus - dazu reicht mir der Windows-Texteditor aus).
Eine Funktion die Easy-XF3 leider auch nicht enthält.

Wie bisher schon gibt es kein Programm, welches alle Wünsche erfüllt - aber mit etwas Nachdenken kommt man heutzutage doch recht zügig zum Ziel.

Alles in allem ist Easy-XF3 nach meiner Meinung eine gelungene Software um Lyrics und Akkorde in Midifiles zu integrieren und auch zu bearbeiten. Wer über solche Software bisher nicht verfügt ist damit gut und günstig versorgt. Wer nur die PC-Soundkarte am Midifile-Arbeitsplatz zur Verfügung hat, kann sicher auch an der Sound-Canvas-VA Integration Gefallen finden, beim Anhören der Midifiles zwecks Text-/Akkord-Editierung. Man muss nur beachten, dass die Klänge teils falsch ausgewählt werden, wenn z.B. ein Yamaha-Tyros Sounderzeugung im Midifile eingestellt ist. Doch keine Sorge - Easy-XF3 ändert hier nichts. Das bezüglich Lyrics- und Akkorden bearbeitete File wird dann im Tyros wieder genauso ordentlich klingen wie zuvor.

Ich werde die (eventuelle) Entwicklung der Software mit Interesse verfolgen. Sollte ich etwas falsch beschrieben, oder eine von mir vermisste Funktion in der DEMO übersehen haben, lasst es mich bitte wissen.

Gruß aus Ruppertsweiler

Bernd
Zuletzt geändert von Bernd.MW am 13.08.2019, 16:57, insgesamt 1-mal geändert.

Sjaak
Beiträge: 28
Registriert: 03.08.2015, 15:27

Re: keine dongle gefunden

Beitrag von Sjaak » 13.08.2019, 09:49

danke für den guten rat, du hast dir die zeit genommen, danke nochmal

Sjaak

Antworten