Batteriestatus-Warnanzeige bei strombetriebenem Yamaha Sequenzer

Moderatoren: Andy, Gustl

Antworten
Kunilaliee
Beiträge: 1
Registriert: 24.08.2019, 12:21

Batteriestatus-Warnanzeige bei strombetriebenem Yamaha Sequenzer

Beitrag von Kunilaliee » 24.08.2019, 14:39

Hallo,
ich komponiere seit langem und immer noch glücklich mit meinem MU80 Tone Generator von Yamaha (in Verbindung mit einem Atari. ;) (Die Unterforen zu "Altgeräten" passen nicht, daher poste ich das hier.) Das Teil läuft mit Strom aus der Steckdose, doch heute hatte ich plötzlich die Fehlermeldung Battery low! Das Handbuch sagt mir, die Batteriespannung zur Unterstützung des internen Speichers kann zu niedrig sein, und man solle bei dieser Anzeige das Gerät zu einem Yamaha-Händler bringen.

Ich wusste nicht mal, dass da Batterien drin sind, zumal ich das Gerät seit vielen Jahren benutze, nehme also an, es ist vielleicht ein Akku drin, der sich während des Betriebs auflädt. Nun habe ich den Verdacht, dass ich dem Akku vielleicht das laden schwer mache, weil ich das Gerät immer vom Netz nehme, sobald ich es nicht benutze - notgedrungen, da der Ausschalter nicht mehr geht. Das Teil schaltet sich wieder an, sobald man den Druckknopf zum Ausschalten loslässt.

Nun kommen wir endlich zu meiner Frage: wird es Sinn machen, den MU80 also öfter mal an zu lassen, damit sich der Akku aufladen kann? Oder führe ich so nur das Ende noch schneller herbei? Ein Laden wird mir das ja nicht reparieren; bei so alten Geräte bekommt man doch immer nur gesagt, ab in die Mülltonne damit.

Victor
Site Admin
Beiträge: 5113
Registriert: 26.10.2005, 02:31
Wohnort: Midiland

Re: Batteriestatus-Warnanzeige bei strombetriebenem Yamaha Sequenzer

Beitrag von Victor » 24.08.2019, 22:47

Hallo,

denke nicht dass da ein Akku drinn steckt - es ist eher eine Lithium Batterie.
Kannst ja die Schrauben vom Deckel lösen und ein Blick reinwerfen. Die Batterie sollte schon sichtbar sein.

Gruß,
Victor

Antworten