WORKSHOP Multi Audio Files selber erstellen

Moderatoren: Andy, Victor, Andy, Victor

Antworten
Andy
Beiträge: 585
Registriert: 27.10.2005, 15:41
Wohnort: Midiland :-)
Kontaktdaten:

WORKSHOP Multi Audio Files selber erstellen

Beitrag von Andy » 07.11.2012, 11:10

Neue Lernvideo Seite
WORKSHOP Multi Audio Files selber erstellen:

http://www.midiland.de/Software/Sites/w ... kshop.html


Gruß
Andy

kzwobernd
Beiträge: 218
Registriert: 07.11.2005, 11:44
Wohnort: 79341 Kenzingen
Kontaktdaten:

Re: WORKSHOP Multi Audio Files selber erstellen

Beitrag von kzwobernd » 07.11.2012, 16:49

Super Andy,

hier bleiben so gut wie keine Fragen offen.
Alles vorbildlich erklärt.

Danke
Bernd der Ukulelenmann

Andy
Beiträge: 585
Registriert: 27.10.2005, 15:41
Wohnort: Midiland :-)
Kontaktdaten:

Re: WORKSHOP Multi Audio Files selber erstellen

Beitrag von Andy » 07.11.2012, 17:45

Danke Bernd

kzwobernd
Beiträge: 218
Registriert: 07.11.2005, 11:44
Wohnort: 79341 Kenzingen
Kontaktdaten:

Re: WORKSHOP Multi Audio Files selber erstellen

Beitrag von kzwobernd » 07.11.2012, 17:56

Ja und Dank deiner Einweisung und geduldigen Pädagogischen Anleitung
habe ich das K zwo-Repertoir schon zu einem großen Teil
"Multi-Audio-Midi-Filisiert"
Immerhin schon über 250 Stücke mit 3 - 7 Audiospuren fertig gestellt.
Wenn der Rest im Kasten ist kommt noch die Chor-Arbeit dazu.
Vielleicht gibt es da auch noch einen Workshop oder
besser eine Abendveranstaltung mit 2 -3 hübschen Backgroundsängerinnen

:-)
Bernd der Ukulelenmann

Gerdi
Beiträge: 328
Registriert: 01.12.2006, 12:51

Re: WORKSHOP Multi Audio Files selber erstellen

Beitrag von Gerdi » 27.07.2014, 08:03

Hallo Bernd
Welches Audiointerface nutzt du denn jetzt...?
Bin leider wegen den Musikterminen und einiger technischer Probleme noch nicht zu den Versuchen der Audio-Midifiles gekommen...hatte da im vorigen Herbst schon von Victor Tips bekommen...denke ab November beschäftige ich mich intensiver mit dem Thema...
Bin bei meinem Jahrgang die Schlepperei auch leid...
mit Gruß
Gerd
Herrlich diese vielen Midimöglichkeiten,
blickt Ihr alle durch??

kzwobernd
Beiträge: 218
Registriert: 07.11.2005, 11:44
Wohnort: 79341 Kenzingen
Kontaktdaten:

Re: WORKSHOP Multi Audio Files selber erstellen

Beitrag von kzwobernd » 27.07.2014, 19:24

Hallo Gerdi,

ich arbeite mit der AudioBox 1818VSL von Presonus.
Kann ich weiterhin empfehlen.
Allerdings kannst du dich mal bei Midiland schlau machen, die AudioBox 22VSL reicht bestimmt zum Recording völlig aus.

Viel Spaß auch weiterhin.

Grüße
Bernd der Ukulelenmann

muggel74
Beiträge: 357
Registriert: 26.01.2010, 20:22
Wohnort: Rauenberg
Kontaktdaten:

Re: WORKSHOP Multi Audio Files selber erstellen

Beitrag von muggel74 » 28.07.2014, 11:20

Hallo Gerdi,

meine Erfahrungen mit Audio-Interfaces:

Seit über 5 Jahren bin ich mit RME Produkten unterwegs. Zuerst das Fireface 800, dann das UFX und jetzt etwas kleiner mit dem UCX.
Ich bin super zufrieden und die Treiber sind extrem stabil. Die RME Teile sind in der Zeit noch nie ausgefallen.

Ich kann RME daher aus meiner Erfahrung heraus bedenkenlos empfehlen.

VG
Oliver

Victor
Site Admin
Beiträge: 4666
Registriert: 26.10.2005, 01:31
Wohnort: Midiland

Re: WORKSHOP Multi Audio Files selber erstellen

Beitrag von Victor » 28.07.2014, 12:42

da kann ich Oliver recht geben, RME-Treiber sind stabil und zuverlässig.

Allerdings gibt's Probleme auf schwächeren PC, zB. auf unserem älteren Rack-PC hat das einfache Abspielen einer MP3, mit dem Windows Media Player über ein Fireface UFX, zwischen 30% und 60% CPU-Last verursacht ...

Gruss,
Victor

Gerdi
Beiträge: 328
Registriert: 01.12.2006, 12:51

Re: WORKSHOP Multi Audio Files selber erstellen

Beitrag von Gerdi » 02.08.2014, 08:54

Hallo Victor...
der Powermate 1600 Dynacord hat auch eine Audioschnittstelle...die könnte auch zum Recording genutzt werden?
Und ginge dann für einfache MP3 Wiedergabe über den PCPLAYER mit Mixingmöglichkeit im PCPLAYER?

Will ich mehrere Audiospuren mit Fadern am Dynacord Analogmischer regeln brauche ich dann das Audiointerface mit mehren Ausgängen? ZBsp Presonus 1818...
Hier habe ich dann im Player den Zugriff auf die MP3 Spuren...Route sie zum Presonus1818...habe dann auch die Mischermöglichkeit am Powermate...

Zur Aufnahme reichte ein Stereo In/Out..zur Ergebniskontrolle ist aber eine mehrkanalige Audioschnittstelle nötig...
In Abhängigkeit von der Anzahl Audiospuren die man gemacht hat...

So habe ich das verstanden...

Habe nur noch Bedenken zum Sound....Midi und MP3s..gibts da großen Unterschied...?
Ich habe so einige bei ML gekaufte MP3s...die Klingen nicht so frisch wie die Midis...direkt ins Pult...

Danke für bisherige Antworten der schon digitalisierten Gemeinde...

Mit Gruß von Gerd
Herrlich diese vielen Midimöglichkeiten,
blickt Ihr alle durch??

Victor
Site Admin
Beiträge: 4666
Registriert: 26.10.2005, 01:31
Wohnort: Midiland

Re: WORKSHOP Multi Audio Files selber erstellen

Beitrag von Victor » 02.08.2014, 10:26

Hallo Gerd,

für Mehrspur-Aufnahmen mit dem Easy Recorder empfielt sich die Benutzung vom ASIO-Treiber.
Sollte der PowerMate1600 einen ASIO-Treiber haben steht nichts im Weg. Falls nur MME dann weniger.
Für die einfache Wiedergabe mit dem PCLP wäre dies schon eine Möglichkeit.
Der Einsatz eines Audio-Interface (zB. 1818VSL) ist dann um einiges komfortabler.

Zu Deinen Bedenken bezüglich Audioqualität kann ich nur folgendes sagen: Aufnahmen mit guten Audio-Interfaces (zb. die 1818VSL) kodiert mit mindestens 192kbps (in HQ) sind nur mit sehr guten Monitore, in akustisch optimierten Studio-Umgebung, wahrnehmbar - auf PA-Lautsprecher auf der Bühne aber kaum.
Was Du mit "nicht so frisch" meinst kommt von den verwendeten Instrumenten, die Abmischung selbst und (nicht zu unterschätzen) die Nachbearbeitung der Audio-Aufnahmen.

Gruss,
Victor

Gerdi
Beiträge: 328
Registriert: 01.12.2006, 12:51

Re: WORKSHOP Multi Audio Files selber erstellen

Beitrag von Gerdi » 02.08.2014, 12:40

Dank der schnellen Antwort...
Was meinst du unter Nachbearbeitung?
Wenn das MP3 das wiedergibt was das Soundmodul abliefert ist ja effektmässig alles Ok?
Habe den AudioOptimizer 3.0...
Muss ich dann noch Softwareeffekte damit generieren?
Mit Gruß
Gerd

Schade das ihr jetzt zu habt....
Denke werde mir das Presonus 1818 dann zulegen...
Herrlich diese vielen Midimöglichkeiten,
blickt Ihr alle durch??

Victor
Site Admin
Beiträge: 4666
Registriert: 26.10.2005, 01:31
Wohnort: Midiland

Re: WORKSHOP Multi Audio Files selber erstellen

Beitrag von Victor » 02.08.2014, 13:23

Hallo Gerd,

nicht jede Klangerzeugung ist so üppig ausgestatten (wie Tyros oder Motif) mit EQs oder Compressoren und da gibt die Nachbearbeitung der Audioaufnahmen die Gelegenheit zu deutlich besserem Klang.

Wenn Du aber von der Abmischung/Klang, wie vom Soundmodul geliefert, begeistert bist sind die reinen Audioaufnahmen schon ausreichend.

Gruss,
Victor

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste