Rund um das Thema MP3

Was ist eigentlich ein MP3 File?
MP3 steht für MPEG-1 Audio Layer 3 und kommt, wie der volle Name schon andeutet,
eigentlich aus dem Motion Picture Expert Group (MPEG) Standard,
der zum Komprimieren von Filmdaten entworfen wurde.
Durch das MP3-Format ist es möglich Audio-Dateien in beinahe CD-Qualität
auf einem Computer abzuspeichern und dabei nur circa 1 Megabyte pro Minute zu "verbrauchen".

Einsatz des MP3-Formats
MP3s sind sehr praktisch: man kann ihnen mit Hilfe von ID3-Tag verschiedene Informationen zuweisen,
wie z.B. der dem Interpreten und dem Song-Titel, Genre, sogar Karaoke Texte.
Es läßt sich auch leicht eine Jukebox aus dem eigenen Computer machen, indem man seine ganzen Songs
in die Playliste (Abspielliste) eines MP3 Players lädt und dann in beliebiger Reihenfolge abspielen lässt.
MP3 ist auch das großartige Format für Bands, die ihre Musik über das Internet verbreiten wollen,
aber vorerst keinen Plattenvertrag in Aussicht haben.

Musik wird komprimiert
Kurz: MP3 ist ein Dateiformat, mit dem sich Musik in hoher Qualität auf kleinste Dateigröße komprimieren lässt,
wobei die Komprimierung bei ca. 1:10 liegt.

Vorzüge des MP3-Formats
Vor allem die Qualität und Plattformunabhängigkeit hat das MP3-Format, in kürzester Zeit,
zur Nr.1 in Sachen Musik gemacht.
Allerdings bietet das Standard-Soundformat "Wave" immer noch die bessere Qualität,
wobei es auf dem Sektor Dateigröße keinesfalls mithalten kann.

Qualität ist alles
Die sogenannten Bitraten geben Auskunft über die Qualität eines MP3s.
Das meist benutzte heutzutage ist 128 Kbps, wobei wir allerdings die Enkodierung (Umwandlung) der MP3s
in mindestens 160, wenn nicht sogar 192 Kbps empfehlen,
da somit ein besserer Kompromiss aus Dateigröße und Qualität getroffen wird.

Kann man MP3 auch in WAV umwandeln?
Das kann man gut mit einem Foto Vergleichen.
Die MP3 Datei ist ein Schwarzweiß Zeitungsfoto (kleine Datenmenge)
Die WAV ist ein Hochauflösendes Farbbild.

Kann man ein schlechtes Zeitungsfoto in ein Hochauflösendes Farbbild umwandeln (konvertieren)?
Ja, ABER es hat damit nicht automatisch die gleichen Eigenschaften!
Man kann es als Hochauflösendes Farbfoto mit einem Scanner einscannen,
aber es bleibt dennoch Schwarzweiß
.

Kann man eine MP3 Datei in eine WAV umwandeln?
Ja, ABER es hat damit nicht automatisch die gleichen Eigenschaften!
Eine MP3 Datei ist eine Datenreduzierte Datei.
Man kann diese Datei zwar in eine WAV umwandeln, die Soundqualität bleibt aber immer noch MP3 Qualität.

Kann man MP3-Files auch auf einem CD Player ablaufen lassen?
Hier gibt es 2 Möglichkeiten:
1.
Man nimmt das MP3-File und brennt es direkt auf eine Daten CD-Rom.
Dann lässt man es über einen MP3-fähigen CD Spieler ablaufen.
Mittlerweile gibt es beispielsweise, fast keine tragbaren CD-Spieler mehr, die kein MP3 unterstützen.
Auch alle handelsüblichen DVD-Player unterstützen das MP3-Format.
2.
Man wählt im CD-Brenn-Programm das Format Audio-CD aus und brennt damit die MP3-Files.
Jetzt läuft es auf allen CD-Spielern ab. Es ist hierbei zu empfehlen die Brenn-Geschwindigkeit
nicht zu hoch zu wählen. Max 16-Fach, da es sonnst häufig zu Störungen kommt.

Alternative Abspielmöglichkeiten
Neben der Multistation, kann man auch MP3-Files mit den MP22-, MP44-, MP88-, Multiplayern abspielen lassen.
Allerdings müssen diese Geräte eine MP3 Karte haben. Auch einige aktuelle Keyboards
unterstützen mittlerweile dieses Format.
MP3-Dateien anhören kann man schon mit einem 100 Mhz PC mit 16 MB RAM.
Natürlich braucht man auch eine Soundkarte und ein Abspielprogramm.
Seit einiger Zeit gibt es auch tragbare MP3-Player, die wesentlich leichter
und kompakter als alle anderen tragbaren Audiogeräte wie Walkman, Discman oder auch Mini-Disk
sind und langfristig sicherlich zum Standard werden.